Heimat- und Verschönerungsverein Oberholzklau e.V.
 
Jubilläum im Jahr 2008
(weiter Infos siehe unten)
 
Der Heimat- und Verschönerungsverein (HuV) ist der jüngste aber auch der größte Verein im Ort. Er wurde am 30.09.1983 auf Wunsch vieler Bürger gegründet um die Kontakte innerhalb des Dorfes zu erhalten und in der Gemeinschaft für die Pflege des Ortes zu sorgen.
 
Der damalige Bürgermeister der Stadt Freudenberg Hermann Vomhof sowie der Stadtdirektor Jürgen Sawahn begrüßten die Initiative der Holzklauer Bürger sehr.
 
Der damalige Vorstand setzte sich zusammen aus:
 

1.Vorsitzender

2. Vorsitzender

Schriftführer

Kassierer

Beisitzer

Gerd Heide

Klaus Ernert

Arno Bunt

Albrecht Daub

Martina Heide, Bernd Minor, Ulrich Junker

 

Dem Gründungsgedanken die Kontakte im Ort zu pflegen geht der HuV seit Anbeginn nach. So findet jährlich eine Vielzahl von Aktivitäten statt. Das sind zum einen der Seniorennachmittag, die Aktion „Sauberer Flur“, Maifeier, Frühlingswanderung, Osterfeuer in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberholzklau / Bühl und das sehr beliebte Kartoffelbratfest.

Aber auch dem zweiten, sehr wichtigen Gründungsgedanken, der Pflege des Ortes erfüllt der Verein zuverlässig. Das Beweist der Gewinn einer Bronze-, und drei Silbermedaillen im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Diese Auszeichnungen sind aber allen Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die Tatkräftig mitgeholfen haben das Ortsbild zu verschönern.

Über die letzten Jahre hat der Verein vieles im Ort geleistet. Sitzgruppen wurden erstellt, die Ortseingangsschilder mit dem von Eike Hammel entworfenen „Holzklauer“ wurden aufgestellt und mit Blumenkästen verziert. Durch die Anlage eines Waldlehrpfades stellte der HuV einen Bezug zur Umwelt und Natur unter Beweis. Der Lehrpfad befindet sich am Ende der Straße „Am Löh“.

Im September 2001 wurde der historische Grenzübergang „Holzklauer Schlag“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Denkmal wurde vom HuV in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Hünsborn hergerichtet. Der Grenzübergang befindet sich auf der Landesgrenze zwischen Oberholzklau (Siegerland) und dem Ort Hünsborn (Sauerland Kreis Olpe). Die Vereine haben in monatelanger Arbeit den Grenzübergang inkl. eines Hohlweges restauriert. Am Grenzübergang zu sehen sind nun ein in den Farben von Nassau-Oranien (Blau-Orange) gestalteter Schlagbaum und eine Infotafel, die über die Geschichte des „Holzklauer Schlag“ informiert. Direkt neben der Infotafel steht der alte Grenzstein aus dem Jahre 1690 mit den Inschriften der ehemals Nassau-Oranisch-Kur-Kölschen Landesgrenze. 2004 wurde der historische Grenzübergang zum Denkmal des Monats in Nordrein-Westfalen gewählt.

Ein weiteres Projekt hatte sich der HuV 2001 vorgenommen. Dem Verein war die im Dorfgemeinschaftshaus eingerichtete Heimatstube zu klein und bot keine Möglichkeiten zum abstellen von Arbeitsgeräten. Es musste was Eigenes her, so entschied man sich im November 2001 mehrheitlich für einen Neubau eine Arbeits- und Geräteraumes mit integriertem Backes. Im Sommer 2002 begann man dann mit dem Bau des Gebäudes direkt neben dem Dorfgemeinschaftshaus. (Auf dem Grundstück waren in der Vergangenheit die Toiletten und das Holz zum heizen der damaligen Schule untergebracht. Als die Schule eine eigene Heizung und eine direkt angeschlossen Toilettenanlage bekam wurde das Gebäude abgerissen.)

Die engagierten Mitglieder des Heimatvereines hatten in über 2000 freiwilligen Arbeitsstunden und durch die Unterstützung der Oberholzklauer Bürger durch Spenden meisterhaftes geleistet und ein Gebäude erschaffen, welches dem Verein eine große Küche mit angeschlossenem Backes und jede Menge Abstellfläche für Arbeitsgeräte bietet. In der 1 . Etage befindet sich ein Sitzungsraum um dort die regelmäßigen Vorstandsitzungen abzuhalten.

Der Verein bietet alle 4 Wochen an den Backtagen frisch gebackenes Brot und Kuchen zu Verkauf an. Die genauen Backtage erfahren Sie hier unter den Terminen.

Der aktuelle Vorstand:
Wolfgang Schüler       1. Vorsitzende
Eike-Otto Hammel     2. Vorsitzende
Krimhild Ochse           Schriftführer
Volker Merkelbach      Kassierer
Helmut Irle                    Beisitzer
Bernd Minor                  Beisitzer
Gerhard Schäfer          Beisitzer
Hilmar Bäumer            Beisitzer
Udo Benner                 Beisitzer

Dem Verein haben sich bis zum heutigen Zeitpunkt über 200 Mitglieder angeschlossen und beweisen das der ehemalige Entschluss richtig war.

Wer dem Verein beitreten möchte kann dies bei allen Vorstandsmitgliedern tun.

I