30.05.2004

Nacht der offenen Kirchen auch in Oberholzklau
ein großer Erfolg.
In der Nacht zum Pfingstmontag hatten viele Menschen die Gelegenheit überall in Westfalen offene Kirchen zu erleben: offen zu einer anderen Zeit, offen für viele Menschen, offen für besonderer Veranstaltungen. Auch die Kirche in Oberholzklau öffnete die Türen, mit sehr gutem Erfolg. Das Presbyterium stellte ein Programm zusammen welches für jeden etwas zu bieten hatte. Über Musik und Gesang gab es auch Theater und Gespräche.
Besonders zu erwähnen war der Programmpunkt “Anno 1329 - Auf den Spuren unserer Kirche” bei dem Pastor i.R. Gotmar Thiemann die Geschichte der Oberholzklauer Kirche mit Begeisterung erzählte.
Einen nicht alltäglichen Blick gab es durch die Besichtigung des Kirchturms bei Kerzenschein, bei der das Uhrwerk und für ganz wagemutige über eine Leiter, die beiden Glocken aus den Jahren 1512 und 1588 besichtigt werden konnten. Um Mitternacht verwandelte sich die Kirche in einen Kinosaal in dem der Film Luther vorgeführt wurde.
 
Die Nacht der offenen Kirchen war mit dieser Veranstaltung zugleich der Start der Initiative “Offene Kirchen in Nordrhein-Westfalen” Landeskirchen weit werden vom 31. Mai 2004 Kirchtüren auch ausserhalb des Gottesdienstes offen sein.