11.07.2004

Öffentliche Präsentation des “Holzklauer Schlags” als Denkmal des Monats Juli

Nach Angaben der Siegener Zeitung vom 26. Juni 2004 hat die Arbeitsgemeinschaft “Historische Stadtkerne” das Bodendenkmal “Holzklauer Schlag” zum Denkmal des Monats Juli eingestuft. Der Arbeitsgemeinschaft haben sich 35 Städte aus NRW zusammengeschlossen, unter Ihnen befinden sich auch Freudenberg und Siegen.
Aus diesem Grund hat die Stadt Freudenberg und der Heimat- und Verschönerungsverein Oberholzklau e.V. eine öffentliche Präsentation des Bodendenkmals veranstaltet.
Denkmal- und Heimatexperte Detlef Köppen der Stadt Freudenberg und der stellvertretende Vorsitzende des Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein Dr. Friedrich Weber begrüssten alle Interessierten Besucher. Detlef Köppen erklärte wie der “Holzklauer Schlag” zum Denkmal des Monats des Landes Nordrhein-Westfalen wurde. Aus den 35 Städten, die der Arbeitsgemeinschaft “Historische Stadtkerne” angehören, haben sich 12 zu einer Regionalgruppe “Südliches Westfalen” zusammengeschlossen. Diese arbeiten in einer Informationskampagne “Denkmal des Monats” wo 12 mal im Jahr ein Denkmal prämiert wird und in den regionalen Zeitungen und Fernsehen vorgestellt wird.
Um den “Holzklauer Schlag” so authentisch wie möglich darzustellen, wurde der Schlagbaum von, in historischen Gewändern verkleideten, Mitglieder des HuV bedient.
Eike-Otto Hammel (stell. Vors. des HuV Oberholzklau) führte Interessierte durch den “ Holzklauer Schlag” und den angrenzenden Hohlweg und erklärte Ihnen die Geschichte des Schlages.
Natürlich wurde auch für das Leibliche Wohl gesorgt, so gab es Waffeln aus alten Gusseisernen Öfen und Getränke.            (Fotos: A.Röcher)