26.03.2005

Wind stand gut !
Osterfeuer 2005
Auch in diesem Jahr wurde vom Heimat- und Verschönerungsverein Oberholzklau und der Freiwilligen Feuerwehr Oberholzklau / Bühl ein großes Osterfeuer im Backhausfeld entzündet. Zu diesem Anlass fanden einige hundert Besucher aus dem Ort und weit darüber hinaus den Weg zur “Feuerstelle”.
 
Der Holzhaufen wurde am morgen durch freiwillige Helfer aufgestapelt. Tage zuvor hörte man im Ort sehr häufig die Motorsäge knattern. Viele Traktoren, ob groß oder klein kamen zur Feuerstelle und brachten Holz.
Auch der Wind stand gut, so zog der Qualm in den Wald hinein und nicht in den Ort.
 
 
 
Der Brauch des Osterfeuers entstammt den heidnischen Frühlingsfeueren. Diese Frühlingsfeuer galten zur Sicherung der Fruchtbarkeit, des Wachstums und der Ernte. Weiterhin steht das Feuer als Symbol für die Sonne als Sieger über den Winter und das Erwachen nach einer kalten Zeit.
Das christliches Osterfeuer ist dem Glauben nach als Osterlicht zu bezeichnen und Ausgangspunkt unseres Lebens.
 
Aber auch in diesem Jahr stand die Geselligkeit im Vordergrund. So gab es lange Schlangen am Grill- und Bierstand. Auch der Glühwein wurde aufgrund der sinkenden Temperatur sehr gerne getrunken. Somit stand man bis die frühen Morgenstunden um das Feuer herum, zum plaudern und wärmen.