06.06.2004

36 Amerikaner auf den Spuren ihrer Vorfahren
Die Germanna Foundation aus Virginia / USA hat auch in diesem Jahr eine Reisegruppe ins Siegerland geschickt. Die Foundation unterhält in den USA ein Informationszentrum und führt Reisen in die alte Heimat durch. In die Memorial Foundation of the Germanna Colonies haben sich viele Nachfahren ehemaliger Auswandere aus dem Siegerland, in die USA, zusammengeschlossen.
Neben den  Städten Freudenberg und Siegen wurden auch die Ortschaften  Oberfischbach, Niederndorf, Trupbach, Eisern, Müsen und Oberholzklau angefahren.
 
In Oberholzklau erwartete die Besucher unteranderem eine Besichtigung der Kirche und des Kindergartens, anschliessend ging es aufs “Kölsche Heck”, die ehemalige Grenze zwischen Nassau-Oranien und Kur-Köln, wo noch heute der Grenzwall und ein Hohlweg zu besichtigen sind.
Die Führungen wurden begleitet von Eike-Otto Hammel und Burkhard Heide, sowie Vertretern des HuV. Für die nötige Übersetzung sorgte, wie auch im letzten Jahr Chad Holdsclaw, dessen Vorfahren, wie der Name verrät, auch aus unserer Heimat stammen.